29. September 2021 - Beiträge - Allgemein - Autor

Jahreshauptversammlung 2021 – Fahrt aufnehmen und an alten Tatendrang anknüpfen

Anwesende Geehrte mit Vorständinnen

Die erste offizielle Veranstaltung der LandFrauen Vorbachzimmern fand 2021 erst im September, am 21. um 19:30 Uhr in der Turnhalle statt. Vor der Tür wartete für jede LandFrau ein Gläschen Secco zur Begrüßung und Rebecca Striffler aus dem 3er-Vorständinnen-Team hieß alle herzlich willkommen. Endlich wieder eine Zusammenkunft nach einer langen einsamen Zeit aus Vereinssicht. Die Hoffnung ist groß, dass nun langsam wieder Fahrt aufgenommen und an alte Energie des aktiven Vereinsjahres 2019 angeknüpft werden kann.

Coronakonform war die Turnhalle bestuhlt und auch für das leibliche Wohl war mit einem liebevoll gerichteten Häppchenteller für jede/n Einzelne/n gesorgt. Mit einer Schweigeminute wurde der 5 verstorbenen Mitglieder aus den vergangenen 2 Jahren gedacht, bevor Orstvorsteher und Fördermitglied Gerhard Hauf seine Grußworte an die LandFrauen richtete. Er dankte der netten Aufmachung dieses Abends, die Wohlfühlatmosphäre schaffte und verdeutlichte, dass die LandFrauen ein wichtiger Baustein im Vereinsleben in Vorbachzimmern darstellen. Auch beim geplanten Dorffest 2022 seien die LandFrauen eine tragende Säule in der Festausrichtung.

Anschließend stellte Vorständin Martina Preuninger die Berichte der abgelaufenen Vereinsjahre 2019 und 2020 vor. Aktuell bestehen die LandFrauen aus 58 Mitgliedern. Während der Pandemie fuhr das Vereinsleben komplett auf 0 und die LandFrauen wurden – wie alle Vereine – mit Vollbremsung zum Stillstand gebracht. Lediglich der Kreis-bzw. der Landesverband bot vereinzelte Online-Schulungen an. So betonte Martina Preuninger, dass die LandFrauenverein Vorbachzimmern hoffentlich bald mit Schwung neue Mitglieder gewinnen und auch wieder aktives Vereinsleben betreiben können.

Es folgte der Bericht der Schriftführerin Carina Dobernek und der Kassiererin Rebecca Ludwig, bevor Gerhard Hauf die Vorstandschaft entlastete. Rebecca Ludwig gab ihr Amt als Kassiererin aus beruflichen Gründen auf. Die Vorstandschaft dankte ihr für ihre geleistete Arbeitder vergangenen 2 Jahre. Damit der Wahlturnus eingehalten wird, stand die Wahl der Kassiererin für 1 Jahr an. Erfreulicherweise hat sich Elke Frank dazu bereiterklärt, dieses Amt zu übernehmen. Eine einstimmige Wahl folgte und bestätigte Sie zur neuen Kassierein.

295 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt

Die dritte Vorständin im Bunde, Diana Waldmann kündigte anschließend die Vereinsehrungen an:

55 stolze und lange Jahre dabei sind Lore Haag und Anne Thorwarth. 40 ereignisreiche Jahre hat bereits Hilde Frank hinter sich; die vereinsinterne Geburtstagsbeauftragte. Martha Nörr ist bereits über 35 Jahre bei den LandFrauen und Betty Mann und Aline Nagel zählen 30 stolze Jahre als Mitglieder. 25 Jahre Vereinszugehörigkeit feierten außerdem Hanne Reißenweber und Elke Striffler als Kassenprüferin.

Diana Waldmann dankte den Geehrten herzlich für ihre langjährige Treue und Unterstützung und hofft auf noch viele Jahrzehnte in Gemeinschaft.

Wie geht es weiter mit den LandFrauen Vorbachzimmern? Gibt es Pläne? Diesen Fragen stellte sich Martina Preuninger im Ausblick. Die Vorstandschaft hat sich wegen der immer noch schwer vorausschaubaren Lage gegen die Ausarbeitung eines Bildungsprogrammes entschieden. Es wird stattdessen auf Spontanevents gesetzt. Z.B. eine Weinwanderung auf dem Tauberschwarzwanderweg am 03.10.2021 oder den Besuch der Wanderausstellung anlässlich des 75-jährigen Jubiläums der LandFrauen Württemberg-Baden im Weikersheimer Schloss verbunden mit einer Führung durch den Schlosspark.

Die freudige Abschlussnachricht über das Erreichen des Spendenzieles von 1.000 € für einen Kuchenkühlschrank + Spuckschutz bei der Aktion „Wir-für-Hier“ der Volksbank Main-Tauber verkündete noch Rebecca Striffler, bevor Diana Waldmann den formellen offiziellen Teil des Abends mit der Verabschiedung schloss. Mit Gruppenfotos der Geehrten uns einigen anregenden Gesprächen klang der Abend in positiver Stimmung aus.


Schreiben Sie den ersten Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.